TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

 

2. Runde

 

14.10.2020
SG Bad König/​Zell : SV Hummetroth 1:2
Inter Erbach : SG Sandbach 0:3 (Inter nicht angetreten)

 

15.10.2020
TSV Neustadt : TV Fränkisch-Crumbach 1:3

 

21,10.2020
TSV Hainstadt : TSV Seckmauern (kampflos f. Seckm, Absage Hainstadt (Spielermangel))
Spvgg. Kinzigtal : SV Gammelsbach

 

28,10.2020
FC Finkenbachtal : Mlg-Grumbach

 

04.11.20
TV Hetzbach : FC Rimhorn

 

11.11.2020

SSV Brensbach : TSV Höchst
TSV Sensbachtal : SV Lützel-Wiebelsbach

 

SG Bad König/Zell – SV Hummetroth 1:2 (1:2).
Entscheidender Mann war Gästeangreifer Christopher Nguyen (17., 45.), der nicht nur die Bad Königer Führung von Dennis Tschesnokow (15.) egalisierte, sondern auch noch vor der Pause den letztlich entscheidenden Treffer anbrachte. Peter Berres (SG) sagte: „Die ersten 20 Minuten haben wir das Spiel bestimmt, klarer führen müssen, doch dann kam der Gast mit seiner ersten Chancen zum Ausgleich.“ Auch nach der Pause blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der SV Hummetroth seine knappe Führung behauptete.

 

 


 

1. Runde

 

2.9.2020
TSG Steinbach - TSV Höchst 2:3

 

30.09.2020

SV Gammelsbach - KSG Vielbrunn 3:0 (Gast nicht angetreten, Spielermangel)
Türkspor Beerfelden - SV Hummetroth 0:3 (Heim nicht angetreten, Spielermangel)
GSV Breitenbrunn - Inter Erbachn 0:3 (Heim nicht angetreten, Spielermangel)
SG Mossautal - TSV Hainstadt 2:5
TSV Sensbachtal - FSV Erbach 1:0
VfR Würzberg - Spvgg Kinzigtal 1:4
KSV Haingrund - TSV Seckmauern 0:2    BERICHT HIER.....
SG Sandbach (II)  - Türk Breuberg 4:2 

SG Rothenberg - SSV Brensbach 7:8
1. FC Rimhorn - KSV Reichelsheim 3:0 (Gast nicht angetreten, Spielermangel)
TV Hetzbach - VfL Michelstadt 3:0 (Gast nicht angetreten, Spielermangel)
SG Nieder-Kainsbach - TV Fränkisch-Crumbach 1:5
SG Bad König/Zell - SV Beerfelden 3:0 
FC Finkenbachtal - TSV Günterfürst 4:2
TSV Bullau - SV Lützel-Wiebelsbach 1:12

 

14.10.2020
KSG Rai-Breitenbach – FV Mümling-Grumbach 11:12 nach Elfmeterschießen (5:5, 3:1).

Tag der offenen Tür bei beiden Abwehrreihen, so wurde es ein wilder Schlagabtuasch auf Augenhöhe. Der Kreisoberligist spielte mit seinen schnellen Stürmern immer wieder in die Schnittstellen der Gästeabwehr und führte zur Pause klar.

Der klassenhöhere FV Mümling-Grumbach zeigte aber gute Moral und kam nach den Rückständen immer wieder heran.

Die Torfolge: 1:0 und 2:0 Wladimir Jakovenko (3. und 5.), 2:1 Fabian Hörr (7.), 3:1 Stephan Geist (18.), 3:2 Fabian Hörr (47.), 4:2 Jakovenko (51.), 4:3 Christopher Hörr (56.), 5:3 Patrick Romera-Garcia (65./Foulelfmeter), 5:4 Christopher Volk (80.), 5:5 Marcel Eckert (83.).

Im Elfmeterschießen vergaben Romera-Garcia und Christian Sennert für die KSG Rai-Breitenbach, während auf der Seiten der Mümling-Grumbacher lediglich Christopher Hörr scheiterte.

 

 

(aus echo-online.de)
Favorit aus Höchst dreht im Pokal Odenwald noch das Spiel
Der TSV Höchst setzt sich bei TSG Steinbach im Odenwälder Fußball-Kreispokal nach 0:2-Rückstand noch mit 3:2 durch.

 

im Odenwälder Kreispokal 2020/21. Beim Kreisoberliga-Aufsteiger TSG Steinbach siegte der TSV mit 3:2 (1:2).

 

De TSV Höchst schnürte die Platzherren von Beginn an ein mit effektivem Pressing. Erst nach 20 Minuten kam Steinbach zu einem Entlastungsangriff und zu einer Ecke, die durch Nikola Cuturas Kopfball (22.) zur überraschenden Führung führte. Nach 40 Minuten ein ähnliches Bild: Steinbachs Haick Gsirijan presste, der Rückpass von Joshua Lazaridis rollte am Höchster Tormann vorbei und konnte von ihm erst hinter der Linie erreicht werden, womit die TSG plötzlich 2:0 führte.

Aufatmen beim Favoriten noch vor der Pause: Daniel Simoes erzielte mit einem abgefälschten Freistoß den Anschlusstreffer (43.). Es lief fast die 60. Minute, als der Höchster Daniel Simoes aus 25 Meter abzog und der abgefälschte Schuss zum 2:2 im Tor landete. Die TSG hatte danach gute Chancen zur neuerlichen Führung, doch die Gäste schlugen eine Viertelstunde vor Spielende überlegt zurück: Eine Flanke köpfte Torjäger Rico Blecher zum 2:3-Endstand ein.

 

 

Rodensteiner im Derby stark

ODENWALDKREIS - (nik). Die großen Überraschung sind in der ersten Runde des Fußball-Kreispokals ausgeblieben. Lediglich B-Ligist TSV Sensbachtal warf die FSV Erbach (Kreisliga A) aus dem Wettbewerb. B-Ligist KSV Haingrund verkaufte sich beim 0:2 gegen Kreisoberligist TSV Seckmauern teuer. Einen starken Auftritt legte der TV Fränkisch-Crumbach in Nieder-Kainsbach hin, wo sich die Rodensteiner im Derby gegen den Ligarivalen klar mit 5:1 (2:1) durchsetzten. Fünf Partien wurden kampflos gewertet.

 

Stenogramme

 

SG Mossautal – TSV Hainstadt 2:5 (1:4). Tore: 0:1 Waios Floros (4.), 1:1 Andreas Walther (6.), 1:2 Mario Schacht (8.), 1:3 und 1:4 Mustafa Kocer (11./40.), 1:5 Floros (46.), 2:5 Christian Leykam (63.).

 

Türk Breuberg – SG Sandbach 4:2 (1:1). Tore: 1:0 Leon Luft (19.), 1:1 Cem Ikiz (32.), 1:2 Hasan Cur (55.), 2:2 Florian Delp (63.), 3:2 Jannik Fornoff (70.), 4:2 Gian Luca Krinke (90.+4).

 

VfR Würzberg – Spvgg Kinzigtal 1:4 (0:3). Tore: 0:1 Christian Ruff (2.,), 0:2 Christian Ruff (14.), 0:3 Marcel Didlof (45.), 1:3 Selman Bakla (61.), 1:4 Marko Jerkic (82.).

 

KSV Haingrund – TSV Seckmauern 0:2 (0:0). Tore: 0:1 und 0:2 Maximilian Raitz (52./87.).

 

SG Rothenberg – SSV Brensbach 7:8 (3:3, 1:1) nach Elfmeterschießen. 0:1 Julian Schaffnit (13.), 1:1 Jannik Braun (44.), 2:1 Tom Bulling (48.), 2:2 Maruhn (62.), 3:2 Tom Bulling (71.), 3:3 Simon Trumpfheller (90.+1).

 

SG Nieder-Kainsbach – TV Fränkisch-Crumbach 1:5 (1:2). 0:1 Hasan Gözek (5.), 1:1 Marcel Wünsche (9.), 1:2 Andreas Henschke (29.), 1:3 Soner Özdemir (55.), 1:4 Henschke (74.), 1:5 Leon Keil (77.).

 

SG Bad König/Zell – SV Beerfelden 3:0 (1:0). Tore: 1:0 Tim Illner (21.), 2:0 Nino Lorei (61.), 3:0 Benjamin Rosnau (68.).

 

TSV Bullau – SV Lützel-Wiebelsbach 1:12 (1:4). 0:1 Adrian Kaffenberger (11.), 0:2 Julian Rudel (13.), 0:3 Kaffenberger (18.), 1:3 Dominik Schaaf (32.), 1:4 Mario Reubold (40.), 1:5 Rudel (46.), 1:6 Reubold (58.), 1:7 Alexander Grünewald (75.), 1:8 Max Herrschaft (80.), 1:9 Boris Knust (81.), 1:10 Mauricio Berner (84.), 1:11 Berner (87.), 1:12 Reubold (88.).

 

TSV Sensbachtal – FSV Erbach 1:0 (0:0). Tor: 1:0 Felix Ulrich (75.).
FC Finkenbachtal – TSV Günterfürst 4:2. 1:0 Rouven Laumann (1.), 1:1 Lukas Köbler (5.), 2:1 Julian Walz (7.), 2:2 Robin Fischer (26.), 3:2 und 4:2 Daniel Koudele (49., 68.).