TSV Seckmauern 1912 e.V.

Lützelbach-Seckmauern - Kontakt: siehe "Kontakte"

 

Richtigstellung zum Aprilscherz "Runde wird ausgesetzt, Reserve ist Meister

Toll wäre es schon, wenn unsere Reserve in der nächsten Runde wieder in der A-Liga Odenwald spielen würde. Verdient hätte sie es, genauso wie es natürlich auch der SV Hummetroth verdient hätte. Aber im Gegensatz zum Bericht ist in dieser Sache noch gar nichts beschlossen (Stand 3.4.20). Alles ist vom Schreiber dieser Zeilen frei erfunden und mehr Wunschdenken eines TSV-Anhängers.

So gibt es z.B. keine Hessische Fußballvereinigung, die offizielle Fußballinstanz in Hessen nennt sich korrekt Hessischer Fußballverband (HFV). Auch ist noch nicht entschieden, was mit der angefangenen Runde geschieht, wie diese am Ende bewertet wird, ob es Auf- oder Absteiger gibt, usw. Auch das Statement von KSG-Spielertrainer Benjamin Berthold hat dieser, bis auf den ersten Satz, so nie abgegeben. Und warum sollte der HFV den Vereinen die Schiedsrichtergebühren zurückerstatten oder für zwei Auswärtsspiele die nie stattgefundenen Busfahrten bezahlen?

In diesem Sinne, bis nächstes Jahr am 1.April.

 

 


 

1.April 2020

Runde wird ausgesetzt, Reserve steigt auf

 

Seit Anfang März legt die Corona-Krise den Hessenfußball lahm, vorerst bis zum 19.April. In dieser Woche trafen sich Verantwortliche der Hessischen Fußballvereinigung, um sich über die aktuelle Situation auszutauschen und um einige wichtige Entscheidungen zum hessischen Amateurfußball zu fällen. In der Mehrheit waren sich die Verantwortlichen einig, dass auch nach dem 19. April für viele Monate kein Fußball mehr gespielt werden kann. Schweren Herzens wurde deshalb beschlossen, die noch verbleibende Runde auszusetzen.

 

Dieser bedeutsamen Entscheidung schloss sich eine hitzige, kontroverse Diskussion an, wie man denn nun die bisher stattgefundenen Spiele bewerten sollte. Man einigte sich schließlich darauf, den Tabellenstand zum Abschluß der Hinrunde als Entscheidungsbasis für Meisterschaft und Abstieg zu nehmen, Relegationsspiele finden wegen den zu erwartenden Terminschwierigkeiten keine statt. Bedingung für diesen am Ende gemeinsam getragenen Beschluß war, dass die einzelnen Ligen von einem Gremium jeweils nochmals separat betrachtet werden, in der Hoffnung, die sicherlich zu erwartenden Härtefälle zu minimieren. Bei strittigen Entscheidungen hat der jeweilige Klassenleiter das letzte Wort.

 

Sportlich bedeuten die Beschlüsse für unsere beiden Seniorenmannschaften:
Die Reserve belegte nach der Hinrunde in der Kreisliga B den ersten Platz, wird dadurch automatisch zum Meister und steigt in die A-Liga Odenwald auf, die erste Mannschaft beendet die Saison in der KOL auf einem fünften Platz. Dort zeichnet sich jedoch schon ein Härtefall ab. Die KSG Rai-Breitenbach stand nach dem Hinrunden-Schluß auf dem ersten Platz, zwei Punkte dahinter rangierte die FV Mümling-Grumbach mit einem Spiel weniger, da deren Begegnung an diesem Spieltag in Georgenhausen ausgefallen ist. KSG-Spielertrainer Benjamin Berthold dazu: „Wenn es so beschlossen wurde, dann tut es mir leid für Mümling-Grumbach. Aber wir freuen uns über den Titel. Allerdings wissen wir noch nicht, ob wir vom Aufstiegsrecht Gebrauch machen, ob wir uns die Gruppenliga antun. Gruppenliga zu spielen ist wieder eine ganz andere Hausnummer, und da denke ich zuallererst an unseren doch ziemlich hohen Altersdurchschnitt im Kader. Wir werden die neue Lage jetzt intern besprechen und werden dem Klassenleiter rechtzeitig unsere Entscheidung mitteilen.“ Heißt im Klartext: für aus Mümling-Grumbach besteht noch ein Fünkchen Hoffnung.

 

Zusätzlich möchte die Hessische Fußballvereinigung seinen Vereinen auch finanziell unter die Arme greifen. So werden Vereine, deren Mannschaften schon mit der Rückrunde begonnen haben, die Schiedsrichtergebühren zurückerstattet, weiterhin erhalten Vereine das Geld für zwei Auswärtsspiele erstattet und zwar in der Höhe, als hätte man für die Anfahrt jeweils einen 50-Personen-Bus geordert. Entsprechende Formulare dazu können in einigen Tagen auf der Webseite der Hessischen Fußballvereinigung online ausgefüllt werden.